Palo Alto Networks einer der führenden Unternehmen im Silicon Valley auf dem Gebiet des Cyber Security konnte im abgelaufenen Quartal die Umsätze gegenüber dem Vorjahr um 55% auf $297,2 Mio. steigern. Der freie Cash-Flow wuchs auf $146,7 Mio. gegenüber $127,2 Mio.

CEO Mark McLaughlin betonte, dass das starke Wachstum und die hohe Nachfrage auf die innovative Cyber Security Plattformlösung von Palo Alto beruht. Die steigenden Gefahren, denen sich Unternehmen im digitalen Wirtschaftsraum ausgesetzt sehen führen seiner Aussage zufolge zu vermehrter Nachfrage nach den Cyber Security Lösungen von Palo Alto Networks. Die Software von Palo Alto Networks beruht auf einer Software-as-a-Service Plattform die ein schnelles Aufschalten neuer Kunden und Dienste ermöglicht. Finanzvorstand Steffan Tomlinson betonte im Conference Call vor Analysten, dass das zukünftige Buchungsvolumen sogar um 71% auf $804,5 Mio. gewachsen ist.

Eine neue Sicherheitslösung speziell zur Absicherung der führenden Cloud-Speicherdienste wie Box, Dropbox, Google Drive und Salesforce dürfte für weiteres Wachstum in den Folgequartalen sorgen. Palo Alto Networks ist zudem unter die Autoren gegangen und zielt mit dem Buch „Navigating the Digital Age: The Definitive Cybersecurity Guide for Directors and Officers“ auf Unternehmensvorstände, um diese noch stärker für das Thema Cyber Security zu sensibilisieren. Ein kluger vertrieblicher Schachzug sich über Inhalte und Lösungskompetenz statt über Werbung zu positionieren.

Palo Alto Networks ist Teil des Cyber Security Performance Index und ist aufgrund seiner wirtschaftlichen Stellung, seiner einzigartigen Produktpalette und der exzellenten Finanzkennzahlen weiterhin einer der Top-Pics im Cyber Security Umfeld. Das Unternehmen dürfte weiterhin überdurchschnittlich im Cyber Security Markt wachsen.