Im ersten Quartal 2016 mussten zahlreiche Silicon Valley Börsenaspiranten den volatilen Börsen Tribut zollen. Die Unternehmensberatung Ernst&Young ermittelte in ihrem aktuellen IPO-Report für die ersten drei Monate gerade einmal 10 Börsengänge in den USA, sämtlich aus dem Gesundheitssektor. Damit war das erste Quartal ähnlich schlecht wie 2009 auf dem Höhepunkt der Finanzmarktkrise. Der Grund für die schlechte Aufnahmebereitschaft für Tech-Unternehmen liegt aber auch in der mageren Performance der zuletzt erfolgten Börsengänge. So liegen sieben der letzten zehn Tech-IPOs unter ihrem Ausgabepreis, vier davon verzeichnen ein Minus von grösser als 20 Prozent. Die großen Venture Capital Unternehmen werden entsprechend nervöser, gilt doch der Börsengang als der Königsweg für den Exit, also das große Kasse machen der Gründungsinvestoren. Mit der Ankündigung des Börsengangs von SecureWorks könnte sich aber das Börsenfenster schlagartig öffnen. Das Unternehmen, eine Abspaltung von Dell, könnte gleich mehrfach richtungsweisend für Tech-Unternehmen aus dem Silicon Valley sein. Es bietet sog. Cloud-Lösungen für das boomende Segment Cyber Security für Firmenkunden an, es wächst überdurchschnittlich mit Raten von über 30 Prozent, generiert wiederkehrende Abo-Umsätze und erzielt noch hohe Verluste. Mit einem geplanten IPO-Preis von bis zu $18,5 pro Aktie erreicht das Unternehmen eine voraussichtliche Marktkapitalisierung von $1,5 Mrd. und gehört damit in die Liste der über 100 „Unicorns“, also vorbörsliche Unternehmen mit einer Bewertung von über $1 Mrd. Der Markt für Cyber Security gilt als einer der attraktivsten IT-Märkte überhaupt und profitiert überdurchschnittlich von der Digitalisierung der Wirtschaft insgesamt. Analysten schätzen, dass das weltweite Marktvolumen bis zum Jahr 2020 auf rund $200 Mrd. ansteigt. SecureWorks erzielte im Geschäftsjahr 2015 bei einem Umsatz von $339 Mio. einen Verlust in Höhe von $38,5 Mio. Dementsprechend dringend benötigt das Unternehmen die Finanzspritze in Höhe von rund $170 Mio. aus dem Börsengang. Gelingt Secure Works das IPO, freut sich mit ihm nicht nur Michael Dell, sondern auch die Finanzgemeinde im Valley insgesamt.

Nachdruck aus Börse Online